4 einfache Regeln zur Schreibweise von "ss" und "ß"

Bereits ein alter Hut, aber immer noch präsent, da häufig falsch gemacht!

Viele Erwachsene glauben, dass die Rechtschreibreform das „ß“ abgeschafft habe. Weit gefehlt – jedoch wenn schon Erwachsene Probleme mit der Anwendung dieses besonderen deutschen Buchstabens haben, um wie viel schwieriger ist dann die Rechtschreibung für Schüler.

So vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern, Schülern bzw. Kindern die 4 goldenen Regeln von „ss“ und „ß“:

  1. Nach kurzem Vokal steht ein ss
     
    Das Fass war nass. Nur keinen Stress.
    Noch einen Kuss und dann ist Schluss.
     
  2. Nach langem Vokal steht ein ß
     
    Jetzt ist der Spaß vorbei.
    Ich vergaß, ihn zu grüßen.
    Schließlich ging ich zu Fuß.
    In welcher Straße wohnst du?
     
  3. Nach Doppellauten steht ein ß
     
    Reiß dich bitte zusammen.
    Das Schwimmbad ist täglich außer montags geöffnet.
    Spiele mit deinem Freund draußen.
     
  4. Bei den Großbuchstaben (Versalien) wird aus dem ß ein ss
     
    DIE FUSSGÄNGER MÜSSEN DIE ANDERE STRASSENSEITE BENUTZEN.
    GRÜSSE AUS DEM URLAUB!